Sie sind hier: Startseite » Unser Programm

Unser Programm

Allgemeine Hinweise

Unser Terminkalender wird regelmäßig aktualisiert. Wenn Sie mögen, erhalten Sie unseren persönlichen Kultur-Newsletter.

 
Die Stuttgarter Saloniker
Die Stuttgarter Saloniker

Neujahrskonzert


Sonntag, 8 Januar 2017, 11.15 Uhr, Aula Alte Steige
Neujahrskonzert 2017
Stuttgarter Saloniker
Eintritt:

28 € / 24 € /16 €
50% Ermäßigung für Schüler und Studenten
2 € Abendkassenaufschlag
Vorverkauf:
Volksbank Main-Tauber eG, Rechte Tauberstr. 1, 97877 Wertheim
Vorverkauf:
Bestell-Hotline: 07192/93 66 931
Online www.saloniker.de/neujahrskonzert
Fränkische Nachrichten, Maingasse 22
Wertheimer Zeitung, Marktplatz 4
bei allen Easyticket-und Reservix-Vorverkaufstellen

Mit konzertanter Salonmusik vom Feinsten und einer atemberaubenden Programmvielfalt von Johann Strauss bis George Gershwin begeistern Patrick Siben und seine „Stuttgarter Saloniker“ seit nun mehr als 25 Jahren ihr Publikum.
Im Neujahrskonzert bringen die Saloniker hautnah großartige Wiener Walzer, Operetten- und Opernphantasien zu Gehör, geschickt garniert mit kleinen Schmankerln aus dem musikalischen Schatzkästlein dieser einstmals so modernen Zeit des "fin de siecle".
Weiter überraschen sie mit Verrücktheiten der 20er/30er Jahre des letzten Jahrhunderts, als die Globalisierung schon soweit vorangeschritten war, daß in den Musikpalästen der europäischen Metropolen Latin und Jazz vibrierten. Hierbei präsentiert Patrick Siben Urfassungen typischer Piécen wie Tico-Tico oder Panama, die damals als sensationelle Spezialitäten Eingang in die europäische Konzertmusik gefunden haben. Der Abstand zwischen den Protagonisten auf der Bühne und dem Publikum im Parkett wird im Laufe der Veranstaltung zusehends kleiner und der Kapellmeister, der mitunter durch den Saal galoppiert, führt manche Publikumsnummer an, bei der die Konzertbesucher begeistert mitklatschen, -tanzen, -singen oder gar drauf pfeifen. Zu den Klängen der Petersburger Schlittenfahrt nehmen die Saloniker das Publikum mit auf eine Fahrt ins Umland und jeder kann mitentscheiden, was in den Picknickkorb eingepackt wird. Wenn dann zum Champagner-Galopp auch noch die Sektkorken knallen,
ist kein Halten mehr und das Konzert wird zu einem unvergesslichen Ereignis, einem heiter-beschwingten Auftakt ins Neue Jahr.

 


Samstag, 4. März 2017, 20.00 Uhr, Burg Wertheim, Löwensteiner Bau
DISTANCES
Jazzkonzert
In Zusammenarbeit mit der Stadt Wertheim

"Distances" ist ein neues Jazzquartett um den Venezianischen Pianisten Marco Ponchiroli.

Im Februar 2017 erscheint das Debütalbum "Venice", das eine Widmung an die einzigartige Stadt auf dem Wasser darstellen soll. Die Band arbeitete dabei auch selbst aufgenommene Soundscapes und klassische venezianische Instrumente mit ein. Die Musik könnte als zeitgenössischer, melodischer Jazz mit expressivem Saxophon, dynamischem Klavier und einer lebendigen Rhythmusgruppe beschrieben werden. Dabei steht die Eigenständigkeit und Einzigartigkeit der Improvisation im Mittelpunkt.
Eintritt
VVK 15 Euro, AK 18 Euro
Vorverkauf
Buchhandlung Buchheim Tel. 09342/1320 und online unter www.wertheim.de


Sonntag, 7. Mai 2017, 19.30 Uhr, Schlösschen im Hofgarten
1. Meisterkonzert im Schlösschen
Duo Viennese, Violinenduo sowie Cembalo


Freitag, 12. Mai 2017, 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr, Innenstadt Wertheim
4. Wertheimer Stadterlebnis
Kultur und Einkaufen an einem Abend
Beitrag des Kulturkreises Wertheim
In Zusammenarbeit mit der Städtischen Jugendmusikschule Wertheim


Mittwoch, 19. Juli 2017, 19.00 Uhr, Barocksaal
Mitgliederversammlung
Mittwoch, 19. Juli 2017, 19.30 Uhr, Barocksaal
Klavierrecital

Frédéric Otterbach, Klavier
Klassisch-Romantisches Repertoire
In Zusammenarbeit mit der Städtischen Jugendmusikschule Wertheim


Samstag, 27. Mai 2017, 18.00 Uhr, Kloster Bronnbach
Ludwigsburger Schlossfestspiele
Wandelkonzert
In Zusammenarbeit mit der Stadt Wertheim


Sonntag, 2. Juli 2017, 18.00 Uhr, Burg Wertheim
Lesung mit Axel Hacke


Sonntag, 17. September 2017, 17.00 Uhr Schlösschen im Hofgarten
2. Meisterkonzert im Schlösschen
Werke von Beethoven, Brahms und Franck
Joel Blido, Violoncello
Marin Gjollma, Klavier


Samstag, 7. Oktober 2017, 19.30 Uhr, Bernhardsaal Kloster Bronnbach
Die CelLISZTen
Das Weimarer Cello-Ensemble "Die CelLISZTen" musiziert ein musikalisches Cross-Over-Programm.
In Zusammenarbeit mit dem Kloster Bronnbach

Die CelLISZTen
Südamerikanische Impressionen

Man stelle sich vor, die besten Nachwuchscellisten weltweit formieren sich zu einem großen Ensemble. Gewinner und Preisträger wichtiger Wettbewerbe, wie dem Deutschen Musikwettbewerb, dem Internationalen Lutoslawski-Wettbewerb Warschau, dem Tonali-Wettbewerb Hamburg, dem New Talent Wettbewerb des Südwestrundfunks musizieren auf höchstem Niveau gemeinsam: Das ist das Weimarer Celloensemble „Die CelLISZTen“ aus der Klasse von Professor Wolfgang Emanuel Schmidt von der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar.

Die junge dynamische Spitzentruppe gastiert erstmals in Bronnbach mit einem hochattraktiven Programm unter dem Motto „Südamerikanische Impressionen“, welches virtuose und höchst vergnügsame Unterhaltung garantiert.

Die beiden berühmten Bachianas Brasileiras von Hector Villa-Lobos stehen im Zentrum des Programms in einer Bearbeitung für acht Celli. Tangos von Astor Piazzolla und Helmut Abel, welcher seine Tangos extra für das Celloensemble „Die CelLISZTen“ geschrieben hat, zaubern das Flair südamerikanischer Leidenschaft, Leichtigkeit und Sinnlichkeit in den Bernhardsaal des Klosters Bronnbach.

Ergänzt wird diese Südamerika-Reise von verschiedensten Stücken für Celloensemble, von zwei Celli bis zum Sextett. Einen besonderen Lichtpunkt setzt Janina Ruh (Preisträgerin des Deutschen Musikwettbewerbs und New Talent des SWR), die nicht nur im Ensemble mitspielt, sondern auch den Gesangspart in Villa-Lobos’ Bachianas Nr. 5 übernimmt.

Das Konzert ist eine Kooperation von Kloster Bronnbach und Kulturkreis Wertheim.